Sonntag, 27. Mai 2012

Sitting, Waiting, Wishing

So jetzt sind es noch etwa 2 Monate bis die Ersten nach NYC fliegen und dann zu ihren Gastfamilien in der ganzen USA verteilt werden. Und ich habe inzwischen schon ein T-Shirt, einen Trolley und einen Termin bei der amerikanischen Botschaft, aber noch keine Anzeichen auf eine Gastfamilie.
Allerdings bin ich nicht die einzige, die jeden Tag auf einen Brief, einen Anruf oder eine Email wartet und verzweifelt checkt, ob das eigene Profil noch auf AYA's Seite steht.
Aber was kann man denn anderes tun, als täglich alle möglichen Kommunikationsmöglichkeiten zu checken? ich akzeptiere einfach, dass ich nichts tun kann und genieße die Sonne und das wundervolle Wetter, solange es noch so schön ist. Sowie man Hamburg kennt, ist das nämlich nicht mehr lange der Fall. -.-'
Ich habe noch so ungefähr 12 Unterrichtstage, aber da unsere Zeugniskonferenz am Mittwoch ist, kann man die Tage auch nicht mehr Unterrichtstage nennen.
Dann sind endlich Sommerferien!
Dann heißt es langsam Abschied nehmen, von Freunden, Verwandten und sonstigen Leuten.
Oh, und ich hab auch schon ein Abschiedbuch besorgt, ich muss nur noch vorne was reinschreiben und versuchen es nicht ganz so langweilig aussehen zu lassen und dann wird es rumgegeben.
An alle die nicht genau wissen was ein Abschiedbuch ist, hier ein kleiner Paragraph zu eurer Aufklärung:
Ein Abschiedsbuch ist ein Buch. guess what!
Naja und das gibt man halt rum. Also man nimmt einfach ein Büchlein und dann schreibt man halt vorne ne kleine Erklärung und bla bla rein und dann gibt man es an Freunde, Klassenkameraden, Verwandte und wem man noch alles so will weiter. Die sollen dann was reinschreiben, was malen, reinkleben oder wozu sie auch immer Lust haben.
Nachdem der/die Erste aber reingeschrieben hat, darf man selber aber nicht mehr reingucken. Man darf es erst lesen, wenn man im Flugzeug ist oder später. :)

xoxo

Mittwoch, 23. Mai 2012

trolls trollin' around

Die Trolleys sind da.. Kurze Erklärung an alle die nicht wissen warum zur Hölle ich Trolleys geschickt bekomme: Viele Organisationen beinhalten in ihrem Programmpreis auch ein Handgepäck, dass ist bei vielen Organisationen aber soweit ich weiß nicht Pflicht, also man muss es nicht für den Flug nehmen. Die Handgepäcks haben halt eine gute Größe um im Flugzeug unter den Sitz und so zu passen. Naja und AIFS hat halt einen Rucksack mit Rollen. Ja das klingt jetzt erstmal überaus verstörend, aber ich hab schon von schlimmeren Sachen gehört, die Organisation EF hat scheinbar wunderhübsche hellblaue Handtaschen - Jap auch für Jungs.. :)
Okay, zurück zu dem gefürchteten und von vielen auch schon verhassten Trolley. Ich habe ihn natürlich auch schon fotografiert. Here we go.
 Mein erster Gedanke war: "Oh Gott ich bin jetzt so eine 5. Klässlerin, die von der gesamten Schule gehasst wird, weil sie so ein ein Trolleyteil hinter sich hertransportiert!"
Okay nun die Frage: "Wird der benutzt oder nicht?"
Ja, ich werde ihn wohl auf dem Flug als Handgepäck mitnehmen, weil der wirklich RIESIG ist! Da müsse wirklich alles reinpassen, Laptoptasche ist auch schon mit drin. Aber vergesst es sobald ich in Amerika bei meiner Gastfamilie angekommen bin, kommt der sofort in den Schrank oder unters Bett und wird solange ignoriert, bis es wieder nach Hause geht. :)

xoxo, Vicky

Freitag, 18. Mai 2012

Where's Wally?

Wie ich vorher ja schon einmal kurz erwähnt habe, war ich auf einem Vorbereitungstreffen. Da haben wir halt wichtige Sachen und Fragen geklärt und auch unser T-Shirt bekommen. Das T-Shirt müssen wir auf dem Flug tragen, damit wir nicht verloren gehen :D Okay und da ich selber weiß, dass Fotos immer interessanter sind als Texte, hab ich das Shirt mal fotografiert.


Naja, ich finde sie sind wirklich annehmbar! Sie hätten ja auch knallpink, oder ganz ausgeblichen oder in Neonfarben sein können..
Naja das wars dann erstmal.

xoxo

Dienstag, 15. Mai 2012

so choose me maybe..?

Ein Screenshot des Online-Profiles von mir. Die potentiellen Gastfamilien gucken sich das alles durch, Schüler und Schülerinnen von überall auf der ganzen Welt verteilt, und können sich anhand des kurzen Textes ihre Gastschüler aussuchen. Da das wirklich verdammt viele Schüler sind, versteh ich echt nicht, wie da jemals eine Familie auf mich stoßen sollte.. Naja außer sie suchen nach Schülern mit dem Hobby "RADIO". Ja ich bin tatsächlich das einzige arme Kind, dass mit "RADIO" getaggt wurde. Ich versteh nicht mal warum.. WARUM?! Die denken jetzt bestimmt ich sei seltsam, nicht das ich das nicht wäre, oder dass es was schlechtes wäre aber naja, ich nehms einfach mal hin.
Naja, was soll man noch groß sagen? Also verschwinde ich einfach mal zurück in meine Rainbow-Unicorn-Spoiler-Fandom-...-World und verdränge die morgige Mathearbeit und geh dann irgendwann, wohl mal wieder viel zu spät, schlafen.

xoxo, Vicky

Montag, 14. Mai 2012

i'll take the world by storm, it isn't that hard

Hallo, wie gehts denn so?
Ich bin Viktoria und werde nach den Sommerferien ein Austauschjahr in den USA verbringen, um gleich schonmal die Frage zu beantworten, die mir jedes Mal als allererstes gestellt wird: 'Weißt du schon wo es hingeht? Hast du schon eine Gastfamilie?' Nein, ich weiß noch nicht wo es hingeht und ich warte auch noch geduldig auf eine Gastfamilie.

Ich hab das Gefühl, dass ich mit meinem Blog ein wenig spät dran bin, aber was solls :) Naja, um euch mal kurz darüber aufzuklären, was ich bis jetzt schon alles so getan hab. Als erstes hab ich natürlich nach einer Organisation gesucht, bin aber ziemlich schnell zu AIFS gekommen.
Da meine Schwester mit der Organisation auch schon einmal im Ausland war und da ich auch nur Gutes über AIFS gehört habe, ist die Entscheidung schnell gefallen.
Naja, dann hab ich eine Bewerbung abgeschickt und wurde zu einem Bewerbungsinterview eingeladen, da wurden mir halt ein paar Fragen über mich gestellt. Über mein Leben, was ich gerne mag, was meine Freunde an mir am meisten schätzen, was mich an mir am meisten stört... Das Interview verlief die meiste Zeit auf Englisch, aber das war wirklich garkein Problem.

Dann wurde mir halt mitgeteilt, dass ich angenommen wurde und dann wurde mir der ganze Papierkram zugeschickt den ich ausfüllen musste. Das war verdammt anstrengend!
Ich musste von einer Person zur Nächsten laufen, damit die mir irgendwas schreiben.
Ein Gutachten vom Englischleher und vom Arzt, ein Brief von meiner Mutter über mich, ein Brief von mir über mich, ein paar Fotos..
Und dann waren da noch einige Impfungen und Tests, die ich über mich ergehen lassen musste..
Also solltest du, der dass hier gerade vielleicht tatsächlich liest, auch einmal an einem Highschool-Jahr oder Ähnlichem teilnehmen wollen, mach dich darauf gefasst, dass du wohl ziemlich durchstochert wirst.
Naja und dann hieß es erstmal geduldig warten, während die Unterlagen durchgeguckt worden sind.

Dann kamen die ganzen Infobriefe zum beantragen vom Visum und solchem Kram, um das Visum zu bekommen muss ich nach Berlin, Frankfurt oder München fahren und um über einen Termin bei der Botschaft dort zu bekommen musste ich alleine schon 10$ bezahlen!
Dann war ich letztens auf dem Vorbereitungstreffen, da wurden uns halt Fragen beantwortet und wir haben sehr seltsame "Spiele" gespielt, was die bringen sollten, hab ich immer noch nicht verstanden, aber naja es hat Spaß gemacht.
Und somit wären wir auf meinem jetzigen Stand: Geduldig auf eine Gastfamilie warten..

xoxo, Vicky